Bohren ohne Spritze

Bohren ohne Bohrer_small

Angstfrei im Zahnarztstuhl

Der Zahnarztbesuch ist bei vielen Patienten so beliebt wie Schimmel an der Hauswand. Fast jeder zehnte Deutsche bekommt schon beim Gedanken an den Zahnarztstuhl solche Angst, dass er den Zahnarzt gar nicht mehr besucht. Doch diese Ängste können wir ihnen jetzt nehmen – Mit neuen, schmerzfreien Methoden können wir Ihre Zahnbehandlung revolutionieren.

Betäuben ohne Spritze – wie geht das?
Mit Hilfe unserer schonenden Narkosemethode sind wir in der Lage, das Betäubungsmittel computergesteuert und punktgenau im Mund zu platzieren.

Im Gegensatz zur klassischen Spritze fällt der unangenehme Druck bei diesem Verfahren komplett weg. Die Betäubung setzt ohne jegliche Wartezeit ein.

Und so funktioniert es: Das Gerät ähnelt einem Kugelschreiber. In ihm schlummert eine Steuereinheit, welches das Handstück mit der nötigen Energie versorgt, um das Arzneimittel in das Gewebe zu «spritzen». Besonders schonend und schmerzfrei ist diese Methode bei empfindlichen Bereichen wie etwa den oberen Frontzähnen.

Bohren ohne Bohrer – wie geht das?
Wir können Karies einfach wegspülen, ganz ohne bohren.

Dafür nutzen wir sanfte Lasertechnologie.

Das Wirkprinzip ist einfach: Mittels Laserenergie werden Wassermoleküle gespalten. Mikroskopisch kleine Partikel treffen so punktgenau den Zahn. Dabei wird nicht nur kranke Zahnsubstanz entfernt, sondern auch versteckte Kariesbakterien. Als angenehm wird zudem empfunden, dass sich oft die gefürchteten Vibrationen und Geräusche erübrigen.